Anstiftung zum sexuellen Missbrauch: Fast vier Jahre Haft

0

TRIER. Weil er Sex-Partnerinnen angestiftet hat, sich an ihren minderjährigen Töchtern zu vergehen und dies für ihn zu fotografieren, muss ein Mann drei Jahre und neun Monate ins Gefängnis.

Das Landgericht Trier sprach den 49-Jährigen am Donnerstag wegen Anstiftung zum schweren sexuellen Missbrauch von Kindern in zwölf Fällen schuldig. Absicht sei gewesen, sich kinderpornografisches Material zu verschaffen. Das Urteil gegen ihn ist noch nicht rechtskräftig.

Eine Mutter eines Opfers erhielt eine Strafe von sechs Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Sie habe sich der Besitzverschaffung von kinderpornografischen Schriften schuldig gemacht, teilte das Gericht mit. Der Richterspruch gegen sie sei bereits rechtskräftig.

Gegen zwei andere Mütter wird noch gesondert ermittelt. In der Wohnung des Mannes hatte die Polizei rund 1500 kinderpornografische Abbildungen sichergestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.