21-Jähriger verliert vier Finger beim Zünden eines Böllers

2

SIMMERN (dpa/lrs.) Beim Zünden eines illegalen «Polenböllers» hat ein junger Mann in der Silvesternacht in Simmern im Hunsrück mehrere Finger verloren.

Nach Polizeiangaben vom Montag explodierte der Böller in der rechten Hand des 21-Jährigen und riss vier Finger ab.

Sie wurden laut Polizei «unauffindbar in der Peripherie verstreut». Der Mann kam nach medizinischer Erstversorgung ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

2 KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar zu Rb Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.