Mann stürzt in Steinbruch zehn Meter in die Tiefe

0

Bildquelle: Nicolas Armer / dpa-Archiv

FRANKWEILER (dpa/lrs). Ein angetrunkener Mann ist in einem stillgelegten Steinbruch bei Frankweiler (Südliche Weinstraße) zehn Meter in die Tiefe gestürzt.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde der 47 Jahre alte Mann dabei «wie durch ein Wunder» nur leicht verletzt. Glück hatte der Mann, weil er auf dem Rückweg von einer Veranstaltung in einer Hütte in Begleitung zweier Freunde war. Nachdem er auf dem verschneiten, aber mit einem Geländer gesicherten Wanderweg ausgerutscht und abgestürzt war, verständigten sie die Polizei, da sie den Freund nicht fanden.

Die Beamten sowie mehr als 40 Feuerwehrleute entdeckten den Mann schließlich. Er wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei hatte er zuvor Alkohol getrunken. Weshalb der Mann trotz des Geländers hinabstürzte, war am Samstag zunächst unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.