2017: viel Sonne und Temperaturrekord für Deutschland in TRIER

0
Symbolbild "Herz, Sonne"

Bildquelle: pexels.com

TRIER. Rheinland-Pfalz war 2017 eine der sonnigsten und wärmsten Regionen Deutschlands. Das geht aus den Daten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hervor, der am Freitag in Offenbach seine Jahresbilanz vorlegte.

Mit mehr als 1665 Stunden gehörte Rheinland-Pfalz laut DWD 2017 zu den sonnenverwöhnten Bundesländern. In einem durchschnittlichen Jahr scheint in dem Bundesland nur 1507 Stunden lang die Sonne.

2017 war es in Rheinland-Pfalz im Durchschnitt 10,0 Grad warm, das vieljährige Mittel liegt mit 8,6 Grad deutlich darunter. In Trier-Petrisberg wurde zudem am 22. Juni mit 37,2 Grad die bundesweit höchste Temperatur des Jahres in Deutschland gemessen.

Beim Niederschlag lag das Jahr jedoch im Durchschnitt: Im Jahresschnitt 2017 fielen 810 statt 807 Liter pro Quadratmeter. Fatal für die Wein- und Obsternte war die Nacht zum 20. April, in der Frost bis minus 6 Grad erhebliche Schäden verursachte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.