Vermisstensuche mit Hubschrauber am frühen Morgen

0

TRIER. Mit einem Polizeihubschrauber und zahlreichen Einsatzkräften hat die Polizeiinspektion Trier am Freitagmorgen, 29. Dezember, einen 28-jährigen Mann aus Trier gesucht.

Der Mann hatte gegen 7.35 Uhr seine Wohnung in Trier-Tarforst fluchtartig verlassen. Aufgrund seines psychischen Zustandes und der kalten Witterung bestand die Gefahr, dass der 28-Jährige zu Schaden kommt.

Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte die Besatzung eines Polizeihubschraubers den Mann in einem unwegsamen Gelände im Bereich Trier-Irsch lokalisieren. Hinzugezogenen Polizeikräften gelang es gegen 9.30 Uhr den 28-Jährigen, der versuchte vor der Polizei zu flüchten, aufzufinden. Der Mann war augenscheinlich unverletzt und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.