Verfolgungsjagd: Mann lässt Frau und Kinder sitzen

0
Foto: Jens Büttner / dpa-Archiv

ILBESHEIM/KIRCHHEIMBOLANDEN (dpa/lrs). Ein Mann ist nach einer riskanten Verfolgungsjagd mit der Polizei im Donnersbergkreis geflüchtet – eine Frau mit zwei kleinen Kindern ließ er im Wagen sitzen. Eine Streife hatte den Wagen am Freitag in Ilbesheim stoppen wollen, weil die Kennzeichen fehlten. Statt zu halten, sei der Fahrer jedoch davon gebraust, berichtete die Polizei am Samstag in Kirchheimbolanden.

Er nahm mehreren Verkehrsteilnehmern die Vorfahrt, hob mit seinem Wagen an einer Böschung ab und beschädigte ihn beim Aufsetzen. Anschließend setzte der Fahrer die Flucht über einen Feldweg fort und blieb mit seinem Auto in einem Acker stecken. Der etwa 40 Jahre alte Mann ließ das Fahrzeug stehen und flüchtete zu Fuß.

Eine Frau mit zwei kleinen Kindern, darunter ein Einjähriges, ließ er in dem Wagen sitzen. Die Kleinkinder waren nicht in den erforderlichen Kindersitzen gesichert.

Die Polizei nahm die Mutter mit ihren Kindern mit. Die Frau machte aber zunächst keine Angaben zum Fahrer und ihrem Verhältnis zu dem Mann. Das Auto wurde sichergestellt. Die Polizei hofft bei ihren Ermittlungen auf Zeugen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.