Farbberatung – Mehr aus seinem Typ machen

0
Saleswoman suggesting dress to a customer at a clothing store.

Bildquelle: istock

Wer Spaß an neuer Mode hat und die neuen Designs verfolgt, der muss beim Kauf nicht nur auf die perfekte Passform achten, sondern auch auf die Wahl der richtigen Farben. Eine Farbberatung unterstützt bei der Zusammenstellung der Kleidung. Sie wird anhand der Haar- und Hautfarbe durchgeführt.

Die vier Farb-Typen

Die Farbberatung basiert auf vier verschiedene Typen, die den Jahreszeiten angelehnt sind. Denn der Hautton eines jeden Menschen ist unveränderlich und kann von kalt (bläulich) bis warm (rötlich) variieren. Dementsprechend fördern auch kalte oder warme Farben, die nach dem jeweiligen Haut- und Haartyp gewählt wurde, auch die Wirkung der Kleidung. Wird die Garderobe hingegen nicht typgerecht ausgesucht, dann kann dies durchaus kontraproduktiv sein.

So wie die Haut, haben auch die Haarfarbe und die Frisur einen Einfluss auf die Ausstrahlung der Garderobe. Wurde die Farben der Kleidung hingegen harmonisch auf Haare und Haut abgestimmt, dann wirken sie besonders gut. Anhand einer Farbskala wird in einen Frühjahrstypen, einen Sommertypen, einen Herbsttypen und einen Wintertypen eingeteilt. Außerdem gibt es noch Mischtypen, welche die Merkmale verschiedener Grundtypen besitzen. Mit der Farbberatung lässt sich so der optimale Farbton für jeden Typen bestimmen.

A row of light-colored clothing secured on wooden hangers is visible from about armpit level up, dangling from a rod which stretches from one end of the frame to the other. Behind the rack, two large windows brighten the room with daylight.

Make-up, Accessoires und Schmuck runden das Gesamterscheinungsbild ab

Eine Farbberatung geht über die reine Einteilung in die vier Jahrestypen noch hinaus, denn es wird auch die Augenfarbe mit einbezogen. Außerdem sorgen richtig gewähltes Make-up, Accessoires und Schmuck für ein tolles Gesamtbild. Danach kann dann die Kleidung entsprechend den Farbtönen gesucht werden.

Zu der Beratung gehört es auch, eine Farbskala für jeden Typen zu erstellen inklusive aller Schattierungen. Schließlich bieten auch die Designer unzählige Farben und Schattierungen an. So profitiert der Frühlingstyp von hellen warmen Tönen wie Hellgrün oder Cognac, der Sommertyp mag Himmelblau und wärmere Farben. Wer hingegen zum Herbsttypen gehört, zu dem passt schokoladenbraun oder Kupfer. Wintertypen wählen Schwarz oder Weiß.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.