Zug rast in umgestürzten Baum

0

KAISERSLAUTERN. Heute Morgen gegen 6.50 Uhr kollidierte eine Regionalbahn mit einen Baum auf der Bahnstrecke von Kaiserslautern Richtung Pirmasens. Der Triebfahrzeugführer erkannte das Hindernis zwischen Hohenecken und Galgenschanzen nach einer Kurve und leitete eine Schnellbremsung ein.

Trotzdem erfasste der Zug mit ungefähr 80 km/h den etwa 25 Meter langen Baum. Bei dem Unfall wurden keine Personen verletzt. Die Feuerwehr Kaiserslautern befreite die Bahnstrecke von den Baumteilen. Der Zug war allerdings nicht mehr fahrtüchtig und musste mit den 50 Fahrgästen zurück nach Kaiserslautern geschleppt werden.

Die Strecke war bis 9.30 Uhr voll gesperrt, was zu erheblichen Verspätungen und Zugausfällen führte. Auch auf der Kreisstraße 3, auf Höhe der Unfallstelle, kam es zu Verkehrsbehinderungen, die den Einsatz der Landespolizei erforderten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.