Trierer Polizei fahndet öffentlich! Wer kennt diese Geldabheberin?

10

Eine bisher unbekannte Frau hat mit einer EC-Karte in Trier, Gießen und anderen Orten Geld abgehoben, die zuvor in Trier verloren gegangen war. Die Polizei sucht die Geldabheberin mit einem Foto einer Überwachungskamera.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hat der Eigentümer seiner EC-Karte vermutlich am 16. Juni in einer Bankfiliale in Trier-Heiligkreuz liegen lassen. Der Verlust ist ihm jedoch erst später aufgefallen. In der Zeit vom 21. bis 24. Juni wurde mit dieser Karte an Geldautomaten in Trier, Giessen, im Harz und in Berlin sechs Mal Geld abgehoben, wobei ein Schaden von insgesamt über 3.000 Euro entstand.

Bei der Abhebung am 21. Juni um 11.24 Uhr in der Sparkassenfiliale an der Trierer Römerbrücke konnte eine bisher unbekannte Frau fotografiert werden, die offenbar mit der EC-Karte des Geschädigten Geld abgehoben hat.

Nachdem weitere Ermittlungen nicht zur Identifizierung der Geldabheberin führten, hat die Polizei einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erwirkt, mit dem das Foto der Überwachungskamera veröffentlicht werden kann.

Die Polizei fragt:

Wer kennt die Frau auf dem Foto?
Wer hat am 21. Juni um 11.24 Uhr verdächtige Beobachtungen am Geldautomaten der Sparkassenfiliale an der Trierer Römerbrücke gemacht?
Wer kann sonstige Hinweise zu dem Sachverhalt geben?

Hinweise werden erbeten an die Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2243 oder 0651/9779-2290.

10 KOMMENTARE

    • Nein, aber leider sind die Voraussetzungen in Verbindung mit der Personalsituation bei Polizei und Justitz so, das ein halbes Jahr bis zum Begin einer Öfentlichkeitsfahndung leider die Regel sind.

    • das ist nicht 6 Monate später aufgefallen sondern geht erst nach 6 Monaten in die Öffentliche Fahndung also viel zu spät sowas sollte sofort in die Öffentlichkeit

  1. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    „Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hat der Eigentümer seiner EC-Karte vermutlich am 16. Juni in einer Bankfiliale in Trier-Heiligkreuz liegen lassen“
    „In der Zeit vom 21. bis 24. Juni wurde mit dieser Karte an Geldautomaten….sechs Mal Geld abgehoben“
    „Nachdem weitere Ermittlungen nicht zur Identifizierung der Geldabheberin führten“

    Das ist ein gängiges Verfahren der Polizei. Viele Fälle werden erst sehr spät an die Öffentlichkeit getragen. Erst wird ermittelt und wenn dies nicht zum Erfolg führt wendet man sich an die Bevölkerung.

  2. Nun sind die Polizeibeamten mal wieder die Buhmänner/-Frauen.
    In unserem Staat wo die Kriminalität ständig zunimmt und dazu auch noch PERSONAL eingespart wird, sollte man die Polizei nicht für die Schlafmützigkeit der Leute, die ihre Bank Karte in der Filiale liegenlassen .
    Die sich nur noch mit Facebook beschäftigende Generation bildet sich zu Pseudointellektuellen bei Dr.Google weiter, aber das reicht nicht fürs tägliche Leben aus.

    • Die Steigerungen sind maginal bis Rückläufig. Das ganz große Problem der Polizei sind die Großeinsätze (Demos, Sportveranstaltungen,Feste etc.) und die massive Zunahme von Administrativen Tätigkeiten und dem führen von Statistiken. Da muss für jeden Apfeldiebstahl 5 listen und 6 Statistische Erfassungen ausgefüllt werden. Es gibt Polizisten die am Tag 6 stunden Schreibarbeit machen und froh sind 2 Stunden raus zu kommen auf die Straße

  3. Wenn ich mein Ec Karte liegen lassen, lasse ich doch meine Pin nicht auf ein Zettel daneben liegen???
    Wo hat die Frau den die Pin Nummer her um am Automaten geld abzuheben?????
    Und am Schalter muss ich doch einen Ausweis vorzeigen ?

    • hier wird aus ermittlungstechnicchen Gründen nichts erwähnt. Warum auch ? ist ja schon 6 Monate her und keiner erinnert sich mehr 😉
      Verstehe ich auch nicht ganz wie das funktionieren soll/kann

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.