Leichte Entspannung an Mosel und Nahe: Wasserstände sinken wieder

0

Bildquelle: dpa-Archiv

TRIER (dpa/lrs). Die Hochwassergefahr an Mosel und Nahe geht allmählich wieder zurück. Der Wasserstand in Trier kletterte in der Nacht zum Dienstag auf fast sieben Meter, ging aber am Morgen nach Angaben des Landesamts für Umwelt zurück und sollte weiter sinken.

Die Feuerwehr Trier hatte in der Nacht nach Angaben eines Sprechers keine Einsätze mehr. Auch an Nahe und Glan hat sich die Situation entspannt. Die teilweise noch sehr hohen Wasserstände seien merklich gefallen, teilte das Hochwassermeldezentrum Nahe-Lahn-Sieg in Koblenz mit.

Nach Schnee und Eisglätte hatte Regen mit Tauwetter für Probleme gesorgt. Der Deutsche Wetterdienst kündigt weitere Niederschläge an.

Info: Hochwasserlage an der Mosel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.