Heimspiel gegen Ulm: RÖMERSTROM Gladiators Trier gegen OrangeAcademy

TTS SPORT TRIER präsentiert den Sport

0

TRIER. Am 10.12.2017 gehen die RÖMERSTROM Gladiators Trier am „Sparkasse Trier-Spieltag“ gegen die OrangeAcademy, dem Aufsteiger aus Ulm, auf Korbjagd. Am 13. Spieltag der zweiten Basketball-Bundesliga wird in der Arena Trier gegen Tabellen-14. wieder um einen Sieg gekämpft. Tip-off ist um 17.00.

Die Gladiatoren mussten in Ehingen eine weitere Niederlage verkraften. Nicht nur für die Tabelle, sondern besonders für das Selbstvertrauen und als Belohnung für hartes Training brauchen die Moselstädter dringend einen Sieg. Die OrangeAcademy findet sich nach zwölf Spieltagen in der unteren Tabellenhälfte, auf dem 14. Tabellenplatz, wieder. Bislang konnten sie sich lediglich gegen Ehingen, Baunach und Kirchheim durchsetzen. Als Ziel haben sie sich den Klassenerhalt und die Entwicklung der Spieler gesetzt. Mit der aktuellen Platzierung bleiben die Aufsteiger auch in der nächsten Saison in der ProA.

Für die RÖMERSTROM Gladiators Trier kommt ein interessanter Gegner in die Arena Trier. Das Team stieg 2016/17 unter Trainer Daniel Jansson als Weißenhorn Youngsters auf und ist mit durchschnittlich 19,3 Jahren das jüngste der Liga. Gleichzeitig ist es auch das Farmteam des easyCredit Basketball Bundesliga-Teams Ratiopharm Ulm. Der 20-jährige Shooting Guard David Krämer ist Topscorer der Mannschaft. Er erzielt im Schnitt 15.6 Punkte und 4.2 Rebounds pro Spiel. Headcoach der Trierer Marco van den Berg ist ein großer Fan von seiner Leidenschaft zum Spiel: „Er spielt mit sehr viel Ehrgeiz und man merkt ihm seine Liebe zum Basketball an.

Wenn sein Wurf konstant wird, ist er für mich, mit seiner Größe und Athletik, ein klarer BBL-Spieler.“ Ein weiter wichtiger Bestandteil des Teams ist Routinier und teamältester Nils Mittmann. Der Power Forward steht dem Team nicht nur mit seiner sportlichen Leistung (8.6 PpS und 3.7 RpS) bei, vor allem kann er den jungen Spielern seinen Erfahrungsschatz weitergeben. Auch Center Björn Rohwer legt mit 10.3 Punkten und 6.7 Rebounds gute Leistungen auf und wird es den Gladiatoren unterm Korb nicht leicht machen.

Für die RÖMERSTROM Gladiators Trier steigt der Druck weiter. In zwölf Spielen kann man bislang nur acht Punkte sammeln. Doch Trainer Marco van den Berg blickt positiv auf die Trainingswoche zurück: „Wir haben viel geredet und uns nicht runterziehen lassen, sondern uns gegenseitig aufgebaut. Wir sehen die Situation als Herausforderung. Der Blick geht immer Richtung Play-Offs. Zurzeit haben wir ‚schlechtes Wetter’, darin besteht kein Zweifel. Doch wir schauen nach vorne und finden einen Weg.“ In der heimischen Arena können die Gladiatoren auch auf ihre Fans zählen. Mit der Unterstützung des Publikums konnten die Moselaner das Momentum schon häufig auf ihre Seite ziehen und das soll ihnen nun auch gegen die OrangeAcademy gelingen. „ Wir wollen den Druck nutzen um ihn in eine aggressivere Spielweise umzuwandeln. Wir müssen unseren Rhythmus und unser Vertrauen wiederfinden!“

Headcoach Jansson aus Ulm sagt, dass seine Mannschaft für Überraschungen gut ist. Aus diesem Grund sollten sie auch in keinem Fall unterschätzt werden. Als großen Vorteil hat die OrangeAcademy ihr eingespieltes Team. Seit knapp vier Jahren ist die Mannschaft weitestgehend unverändert. Doch auch die Trierer sind nach Angaben von Headcoach Marco van den Berg immer weiter zusammengewachsen und müssen die Trainingsleistung jetzt aufs Parkett bringen. Die Motivation ist hoch und somit sollte einer spannenden Partie nichts im Wege stehen. Wer die RÖMERSTROM Gladiators Trier nicht in der Arena unterstützen kann, kann das Spiel via Livestream auf www.airtango.live anschauen.

_______

Das nächste Heimspiel der Saison 2017/2018 in der 2. Basketball-Bundesliga bestreiten die RÖMERSTROM Gladiators am Sonntag, den 10. Dezember 2017 um 17:00 Uhr. Gegner sind die OrangeAcademy.

Einzelkarten können über www.römerstrom-gladiators.de/tickets, in der Geschäftsstelle der RÖMERSTROM Gladiators in der Arena Trier und beim offiziellen Ticket Partner Ticket-Regional erstanden werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.