Saarland: So viele Mädchen mit Alkoholvergiftung wie noch nie

0

Bildquelle: Marcus Führer / dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN (dpa/lrs). Der Anteil der Mädchen und jungen Frauen mit Alkoholvergiftung hat 2016 im Saarland einen Höchststand erreicht. 45 Prozent der alkoholbedingten Krankenhausaufenthalte im Alter zwischen 10 und 19 Jahren betrafen Patientinnen, wie das Statistische Amt des Saarlandes am Donnerstag mitteilte.

Das sei gut ein Fünftel mehr als im Jahr zuvor.

Zwar sei die Zahl der männlichen Patienten leicht zurückgegangen, die Gesamtzahl sei durch die Mädchen aber insgesamt leicht gestiegen. 389 Kinder und Jugendliche seien wegen Alkoholproblemen ins Krankenhaus gekommen – ein Anstieg um 87 Prozent im Vergleich zum Jahr 2000, berichtete das Statistische Amt.

Positiv sei die Zahl der betroffenen Kinder zwischen 10 und 14 Jahren: Die 32 Fälle im Jahr 2016 bedeuteten einen Tiefstwert in diesem Jahrtausend. Es falle aber auf, dass drei Viertel der Patienten weiblich waren.

Einen starken Anstieg verzeichnete das Amt bei den Gesamtzahlen mit gut 26 Prozent auch bei den 50- bis 54-Jährigen, mit 22 Prozent bei den 55- bis 59-Jährigen sowie mit knapp 29 Prozent bei den 60- bis 64-Jährigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.