Rheinland-pfälzische Bauern machen mehr Gewinn

0

BAD KREUZNACH (dpa/lrs). Die Bauern in Rheinland-Pfalz haben wieder etwas mehr Gewinn eingefahren. Trotz des Anstiegs seien die Ergebnisse der landwirtschaftlichen Betriebe aber bescheiden, erklärte die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz vor ihrer Vollversammlung, die an diesem Donnerstag in Bad Kreuznach beginnt.

Im Wirtschaftsjahr 2016/2017 hätten die Haupterwerbsbetriebe im Schnitt ein Unternehmensergebnis von rund 50 000 Euro erzielt. Im Vorjahr waren es rund 46 000 Euro.

«Das hört sich jetzt alles gut an, aber man muss schauen, von welchem Niveau wir kommen», sagte ein Sachverständiger der Landwirtschaftskammer. Ackerbau- und Futterbaubetriebe sowie Gemischtbetriebe brauchten 60 000 bis 70 000 Euro, um auf Dauer zu überleben, da sie auch investieren müssten. Im abgelaufenen Betriebsjahr habe sich die Situation vor allem die für Milchbauern und Schweinehalter verbessert, beide lägen aber noch weit unter den Zielen. Der Weinbau im Land steht mit einem durchschnittlichen Ergebnis von zuletzt knapp 79 000 Euro besser da.

In den Auswertungen fehlen die Einnahmen durch gewerbliche Aktivitäten wie Übernachtungsgäste, Cafés und Biogasanlagen. Über ihre Situation sprechen die rheinland-pfälzischen Landwirte ab diesem Donnerstag (13.30 Uhr) auf der jährlichen Tagung des Parlaments der Bauern und Winzer. Dazu ist an diesem Freitag auch Landwirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) eingeladen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.