SEK-Einsatz nach Drohung in Spielothek

0

Bildquelle: dpa-Archiv

NEUNKIRCHEN (dpa/lrs). Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat einen Mann aufgegriffen, der am Mittwoch in einer Neunkirchener Spielothek gedroht hatte, seine Pistole zu holen und davon Gebrauch zu machen.

Bei der Festnahme in seiner Wohnung wurde eine Schreckschusswaffe gefunden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der 38-Jährige sei polizeilich bekannt gewesen und habe bei seiner Festnahme unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden.

Nach Angaben der Polizei hatte der Mann eine Angestellte und eine Kundin der Spielothek beleidigt und gedroht, nach Hause zu gehen, um seine Pistole zu holen und ihnen in den Kopf zu schießen. Beim Einsatz der Polizei in seiner Wohnung habe der Mann dem Geschehen nicht folgen können. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.