Rollerfahrer flieht vor Trierer Polizei – Erst Kollision stoppt Flüchtigen

0

TRIER. Wie die Trierer Polizei vermeldet, kam es späteren Montagabend, 27. November, gegen 22.15 Uhr, zu einer Verfolgungsfahrt zwischen Polizeibeamten und dem Fahrer einer Motorrollers.

Zunächst kam es zu einer Straßenverkehrsgefährdung im Einmündungsbereich Engelstraße/ Nordallee, als der Fahrer des Motorrollers trotz roter Ampel in den Einmündungsbereich einfuhr, ohne auf den Querverkehr zu achten.

Hierbei kam es beinahe zum Zusammenstoß zwischen dem Roller und einem Fahrzeug, welches nur durch eine heftige Bremsung des Autofahrers verhindert werden konnte. Weitere Autofahrer mussten ebenfalls stark abbremsen, um Zusammenstöße zu vermeiden.

Als anschließend eine Zivilstreife den Rollerfahrer kontrollieren wollte, gab dieser einfach Gas und flüchtete über die Nordallee in die Lindenstraße, wobei er mehrere rote Ampeln überfuhr. Es entwickelte sich eine kurze Verfolgungsfahrt, die schließlich durch eine Kollision des Rollers mit dem Polizeifahrzeug auf der B49/ Georg-Schmitt-Platz beendet wurde.

Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge leicht beschädigt, zu einem Personenschaden kam es nicht.

Zeugen, jedoch insbesondere Verkehrsteilnehmer, welche sachdienliche Hinweise zum Geschehen machen können bzw. durch das Fahrverhalten des Rollerfahrers an der Ampelanlage gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier unter der Rufnummer 0651 – 9779 3200 in Verbindung zu setzten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.