Nach Brand und Evakuierung – 41 Bewohner können nicht in Wohnungen zurück

0

Bildquelle: Feuerwehr

VÖLKLINGEN. Weil bei einem Brand in einem Hochhaus in Völklingen Leitungen zerstört worden sind und noch hochgiftige Gase durch das Gebäude wabern, sind die Bewohner in Ersatzunterkünften untergebracht worden.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, stellten die Feuerwehr und die Stadt fest, dass die Wohnungen vorerst unbewohnbar sind. Die Stadt brachte zunächst etwa die Hälfte der 41 Bewohner in die Kulturhalle und verteilte sie später auf Unterkünfte wie Hotels. Andere kamen bei Verwandten und Bekannten unter.

Ein Bewohner meldete am Samstagmorgen um 4.30 Uhr, dass das Kellergeschoss des Hochhauses in Flammen stand. Die Feuerwehr löschte den Brand und evakuierte die Bewohner. Fünf Menschen erlitten Verletzungen, weil sie den Rauch einatmeten. Sie wurden in Krankenhäusern untersucht. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Die Schadenshöhe steht laut Polizei noch nicht fest.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.