Azubi- und Karrieretag im Klinikum Mutterhaus

0

TRIER. Schüler, Interessierte und Absolventen sind am Samstag, dem 2. Dezember von 13 bis 17 Uhr ins Klinikum Mutterhaus Mitte, Feldstraße 16, eingeladen, um Berufe in einem Krankenhaus kennenzulernen.

Nach einer Einführung im Großen Saal gibt es die Gelegenheit, an verschiedenen Orten im Haus mit Fachpersonal ins Gespräch zu kommen und einen ersten Einblick in die Branche Gesundheitswesen zu erhalten.

In der Karl Borromäus Schule wird über die Ausbildungen in der Krankenpflege und der Kinderkrankenpflege informiert. Möglich ist hier beispielsweise auch eine Ausbildung in Teilzeit. Außerdem werden Fragen zum Studium im Pflegebereich beantwortet. Einen Blick in das Operationszentrum am Klinikum Mutterhaus bietet der Leiter des OPs an. Hier finden nicht nur Ärzte, sondern auch spezialisierte Pflegende unterschiedliche Arbeitsmöglichkeiten.

Vorgestellt werden außerdem diese weiteren Berufe: Medizinisch-technischer Radiologieassistent, Medizintechniker und Medizininformatiker sowie verschiedene Berufsprofile in der Klinikgastronomie.

Ab dem kommenden Jahr wird in Trier die Ausbildung zur Hebamme bzw. zum Entbindungspfleger angeboten – in Kooperation des Klinikums mit dem Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein in Koblenz. Eine Hebamme gibt Einblicke in die vielfältigen und abwechslungsreichen Tätigkeiten in der Geburtshilfe. Wer sich für das Studienfach Medizin interessiert, kann sich mit Ärzten austauschen und Hinweise zu Bewerbungsverfahren und den verschiedenen Fachdisziplinen erhalten.

Im Anschluss geben Mitarbeiter aus der Personalabteilung und der Mitarbeitervertretung wichtige Tipps zur Bewerbung und zum Anschreiben und stehen als Gesprächspartner zur Verfügung.
Das ausführliche Programm ist zu finden unter https://www.mutterhaus.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.