Auch im Alter den Humor nicht verloren – Katharina Pallien feiert 100. Geburtstag

0
Katharina Pallien ist an ihrem 100. Geburtstag gut aufgelegt und witzelt mit Ortsvorsteher Dominik Heinrich, der ihr Blumen und OB-Wein schenkt.

TRIER. Dass Katharina Pallien ihren Humor auch mit 100 Jahren noch nicht verloren hat, wird spätestens dann deutlich, als sie dem knapp 1,90 Meter großen Reporter sagt: „Sie haben im Regen gestanden.“ Auf dessen doch eher fragenden Blick fährt sie fort: „Sie sind ja so hochgewachsen.“ Auch der vermutlich rund 70 Jahre jüngeren Pflegedienstleitung in der Residenz am Zuckerberg attestiert sie: „Sie sehen ja noch gut aus.“ Gelacht wird viel an diesem Donnerstagnachmittag im Zimmer von Katharina Pallien, die ihren 100. Geburtstag feiert.

Geboren wurde Katharina Pallien, als noch Kaiser Wilhelm II. Deutschland regierte, in Minden. Als Jugendliche machte sie eine Ausbildung zur Schneidermeisterin. Bis zum Tod ihres Mannes Matthias lebte die rüstige Seniorin fast 50 Jahre in Euren. Seit 17 Jahren ist sie nun schon in der Residenz am Zuckerberg, wo sie sich wohlfühlt. Doch sie lernte auch die dunklen Seiten des Lebens kennen: Ihr Mann war während des Zweiten Weltkriegs viele Jahre in russischer Gefangenschaft und sie musste zuhause alleine die drei Kinder großziehen. „Was ihr zugutekam war ihr erlernter Beruf“, sagt Sohn Joachim Pallien. Als Schneidermeisterin machte sie die Uniformen der französischen Offiziere und sicherte so den Lebensunterhalt ihrer Familie.

Sohn Joachim schaut regelmäßig nach seiner Mutter, die ihm nicht selten sagt, was zu tun ist. „Sich als Sohn durchzusetzen ist ein Lernprozess“, sagt er lächelnd. Zum 100. Geburtstag gratuliert auch der Ortsvorsteher von Trier-Mitte/Gartenfeld, Dominik Heinrich, der der Jubilarin drei Flaschen OB-Wein und einen Blumenstrauß übergibt. Sogar der Hausarzt von Katharina Pallien, Dr. Georg Wittschier, der nahezu täglich nach ihr schaut, kommt an diesem Tag extra vorbei, um seiner Patientin zu gratulieren. Zu den weiteren Gratulanten gehören neben ihren drei Kindern auch sechs Enkel und fünf Urenkel. Ihre Enkel sind weit verstreut: Valencia, Monaco und Hannover. Besonders freut sich die Jubilarin über den Besuch ihrer Enkelin, die ihre Oma extra aus Nizza besuchen kommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.