In der eigenen Wohnung den Grill angeschmissen – Familie in Krankenhaus eingeliefert

2

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Dienstag wurde eine syrische Familie aus der Trierer Straße in Völklingen mit Verdacht auf Kohlenmonoxidvergiftung in zwei naheliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Ursache war nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei die Verwendung eines Kohlegrills in der Wohnung. Die sechsköpfige Familie, darunter der 37-jährige Vater, die 34-jährige Mutter sowie ihre vier Kinder im Alter zwischen zwei Monaten und 7 Jahren, nahm den Grill offenbar in der geschlossenen Wohnung in Betrieb.

Ursprünglich wurde ein internistischer Notfall mitgeteilt, da der Vater vermutlich aufgrund der Kohlenmonoxidvergiftung kollabierte. Nach bisherigen Erkenntnissen bestand bei keinem der sechs Familienmitglieder Lebensgefahr.

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.