Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Saarbrücker Oberbürgermeisterin

0
Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD)

Bildquelle: Becker & Bredel Claus Kiefer /dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN (dpa/lrs). Im Zuge der Untreue-Ermittlungen gegen den Saarbrücker Feuerwehrchef ist auch die Oberbürgermeisterin der Stadt, Charlotte Britz (SPD), in den Fokus gerückt.

Oberstaatsanwalt Christoph Rebmann sagte am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur, es werde auch gegen das Stadtoberhaupt von Saarbrücken ermittelt. Details nenne er vorerst nicht, weil ihm noch keine Stellungnahme von Britz vorliege. Zuvor hatte die «Saarbrücker Zeitung» darüber berichtet.

Nach dpa-Informationen vermutet die Staatsanwaltschaft, dass die Oberbürgermeisterin dem Chef der Berufsfeuerwehr erlaubt haben könnte, zum Nachteil der öffentlichen Hand dem Aero-Club Pirmasens ein altes Feuerwehrauto kostenlos zu überlassen, wo er Mitglied ist.

Britz‘ Anwalt Guido Britz sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Vorwürfe seien unberechtigt: «Frau Britz war über den eigentlichen Sachverhalt nicht orientiert.» Wohl schon an diesem Mittwoch (22.11.) werde die Staatsanwaltschaft eine entsprechende Stellungnahme von ihm erhalten. Die Namensgleichheit mit seiner Mandantin sei Zufall, ergänzte der Jurist: «Wir sind nicht verschwägert und nicht verheiratet.» Die Ermittlungen gegen den Feuerwehrchef laufen schon seit Längerem.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.