Industriebetriebe geben Rheinland-Pfalz Note «befriedigend»

1

TRIER. Die Industrieunternehmen haben sich in einer Umfragen insgesamt zufrieden mit dem Standort Rheinland-Pfalz gezeigt.

Im Schnitt hätten sie ihn mit der Schulnote 3,3, also mit «befriedigend», bewertet, teilte die Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern im Land in Trier am Dienstag mit. Es handelte sich um eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, an der sich mehr als 200 rheinland-pfälzische Betriebe beteiligt haben.

Bemängelt wurde vor allem die Höhe der Steuern und Abgaben. Auch die Energiekosten würden sich negativ auf geplante Investitionen auswirken. «Es liegt nahe, hier die Stromkosten als maßgeblichen Belastungsfaktor zu identifizieren.

Ächzen doch insbesondere die mittelständischen Industriebetriebe unter der EEG-Umlage», sagte Ralf Lawaczeck von der IHK-Arbeitsgemeinschaft. Als weitere Investitionshemmnisse wurden unter anderem mangelnde Flexibilität des Arbeits- und Tarifrechts sowie die lange Dauer von Planungs- und Genehmigungsverfahren genannt.

1 KOMMENTAR

  1. Wie man liest klappts ja mit der Anwerbung von Fachkräften nicht so ganz, wundert mich irgendwie, wir haben doch lauter qualifizierte FAchkräfte ins Land geholt (Dreyer), die laut Schulz, auch SPD und ehemaliger Buchhändler, pures Gold sind. Hier in Trier gibts ne ganze Kaserne voll davon.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.