Autofahrer rast in Gruppe mit vier Pferden – Ein Tier getötet

0

Bildquelle: pixabay.com

HERSCHBACH. (dpa/lrs) Ein Pferd ist nach einem Zusammenstoß mit einem Auto bei Herschbach im Westerwaldkreis am Sonntagabend gestorben.

Ein 28 Jahre alter Autofahrer war in eine Gruppe von vier Pferden gefahren, als diese mit ihrem Halter im Dunkeln eine Landstraße überquerten, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt, das Pferd musste eingeschläfert werden.

Dem 63 Jahre alten Pferdehalter wird der Vorwurf gemacht, den Unfall wegen mangelnder Absicherung beim Führen der Pferde verursacht zu haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.