Frontalkollision und dann Fahrerflucht

0

LIPPERSCHEID-DELT/LUXEMBURG. Gestern Mittag, 10.11.2017, kam es in Luxemburg auf der N7 bei Lipperscheid-Delt zu einer Frontalkollision zweier Pkw. Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Zusammenstoß, ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern.

Der Fahrer eines BMW befuhr die N7 von Hosingen in Richtung Lipperscheid, als ihm ab der Auffahrt Maarebach (Hobscheid) ein Pkw (Opel) auffiel, der vor ihm in Schlangenlinien fuhr.

In Höhe der Gemarkung Lipperscheid-Delt steuerte der Opelfahrer sein Fahrzeug plötzlich auf die Gegenfahrbahn, gerade als ihm ein anderer Verkehrsteilnehmer entgegenkam. Der Entgegenkommende versuchte in letzer Sekunde auszuweichen und war durch die Situation gezwungen, nach links zu steuern. Beim Ausweichmanöver geriet der Pkw-Fahrer aber auf die Spur des hinter dem Opel fahrenden BMW und es kam zu einem frontalen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Wie durch ein Wunder wurde keiner der beiden Fahrzeugführer schwerer verletzt. Der eigentliche Unfallverursacher – der Opel-Fahrer – setzte allerdings seine Fahrt einfach fort und flüchtete vom Unfallort.

Die Verkehrspolizei aus Diekirch in Luxemburg sucht nach Zeugen, welche zum genannten Zeitpunkt auf einen dunkelblauen OPEL mit luxemburgischen Kennzeichen aufmerksam wurden.
Hinweise an die Verkehrspolizei SRPR Diekirch Tel. 24480-700

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.