Unfallflucht – Radfahrer ‚umgemäht‘ und einfach weitergefahren

0

Bildquelle: Franziska Kaufmann /dpa-Archiv

TRIER. Am Donnerstagnachmittag, 9. November, gegen 17 Uhr, ereignete sich am Trierer Martinsufer, auf dem Gehweg unmittelbar vor dem Martinskloster, ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Radfahrer.

Ein Fahrradfahrer befuhr den Gehweg vor dem Martinskloster in Richtung Konz, als der Fahrer eines grünfarbenen PKW aus einer Einfahrt zwischen zwei Gebäuden herausfuhr und mit dem Radfahrer kollidierte.

Der PKW-Fahrer entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. Der Radfahrer erlitt leichte Prellungen, sein Fahrrad war nicht mehr fahrbereit.

Zeugen des Vorfalls oder Personen, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier, Tel.: 0651/9779-3200 in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.