Ticketautomat gesprengt: 25.000 Euro Schaden

0

FRIEDRICHSTHAL/SAARBRÜCKEN (dpa/lrs). Bei der Sprengung eines Fahrkartenautomaten im Saarland ist ein Schaden von 25 000 Euro entstanden. Auf bislang unbekannte Art jagten ein oder mehrere Täter am frühen Donnerstag den Automaten am Bahnhof Friedrichsthal in die Luft, wie die Polizei mitteilte.

«Durch die enorme Sprengkraft erstreckte sich das Trümmerfeld über eine Strecke von fast 50 Metern.» Allerdings hatten die Täter wohl eine zu hohe Dosis Sprengstoff gewählt: Die Geldschein-Kassette des Automaten flog durch die enorme Detonation so weit, dass die Täter sie im Gebüsch nicht mehr finden konnten und die Münzkassette blieb fest im Automaten stecken.

Nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizei gab es keine Verletzen. Die Beamten hoffen bei ihren Ermittlungen auf Zeugen. Vor etwas mehr als zwei Wochen wurde der Fahrkartenautomat im Saarland im St. Wendeler Stadtteil Niederlinxweiler auf ähnliche Weise gesprengt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.