Brennereien wegen Ende des Branntweinmonopols vor dem Aus

0
Eine Flasche Weintraubenlikör.

Bildquelle: oto: (dpa) Andreas Arnold

RLP. (dpa/lrs) Ende des Jahres läuft das staatliche Branntweinmonopol endgültig aus, und das dürfte Brennereien auch in Rheinland-Pfalz zu schaffen machen. «Es werden viele Brenner aufhören müssen», sagte Otto Hey, der Vorsitzende des Verbands der Pfälzer Klein- und Obstbrenner. Mit einer echten Kündigungswelle rechnet Hey allerdings erst im Laufe des kommenden Jahres.

Bislang konnten Brenner den reinen Alkohol an die Bundesmonopolverwaltung für Branntwein in Offenbach abliefern. Mit dem Ende des Monopols fällt nun eine sichere Einnahmequelle weg. Derzeit sind beim Hauptzollamt Stuttgart 1221 sogenannte Abfindungs- und 96 Verschlussbrennereien in Rheinland-Pfalz zugelassen.

Außerdem haben rund 23 000 Stoffbesitzer aus Rheinland-Pfalz, also Inhaber von Streuobstwiesen ohne eigene Brennanlage, in der vergangenen Brennsaison eine Branntweinherstellung angemeldet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.