ACHTUNG: Glassplitter – Wagner ruft Pizza zurück

0

OTZENHAUSEN/BRAUNSHAUSEN. Eine beliebte Pizza mit Verletzungsgefahr: In den „Piccolinis“ von Wagner sind möglicherweise Glassplitter enthalten. Kunden können die Produkte umtauschen.

Wegen möglicher Glas-Splitter hat der Pizza-Hersteller Wagner seine „Original Wagner Piccolinis“ zurückgerufen. Betroffen seien Produkte der Sorte Tomate-Mozzarella, teilte die Nestlé Deutschland AG am Donnerstag in Frankfurt mit. Betroffen ist die Chargennummer 72297017L2. Die Nummer steht auf der Seitenlasche der Verpackung.

Ein Sprecher des Nestlé-Konzerns sagte hessenschau.de: „Drei Kunden haben sich gemeldet, die die Glassplitter entdeckt hatten.“ Die bisher entdeckten Splitter sind nach seiner Aussage etwa einen Zentimeter groß und liegen auf der Pizza, sind also nicht in den Teig eingearbeitet. Wie genau die Splitter in die Pizzen gerieten, ist noch nicht klar – aber wohl nicht bei der Produktion, sagte der Sprecher.

Andere Produkte sind laut Auskunft des Herstellers nicht betroffen. Kunden, die die Mini-Pizza gekauft hätten, könnten das Produkt im Handel zurückgeben. Das Unternehmen bedauerte den Vorfall. „Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität“, steht in der Mitteilung. Das Unternehmen geht davon aus, dass ein Großteil der Lieferung in Süddeutschland verkauft wurde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.