Schlimmer Arbeitsunfall – Arbeiter verfängt sich in laufendem ‚Riesen-Bohrer‘

0

LUXEMBURG. Nach Angaben der Luxemburgischen Polizei, kam es am heutigen Morgen, 29. Oktober, gegen 8 Uhr, auf einer Baustelle, welche sich zwischen dem ‚blvd. Konrad Adenauer‘ und der ‚allée des Charmes‘ befindet, zu einem Arbeitsunfall.

Zwei Arbeiter waren dabei eine Erdbohrmaschine mit einer Fettpresse zu schmieren als einer der Männer über den drehenden Bohrkopf griff. Bei diesem Manöver verfing sich die Kleidung des Arbeiters im Bohrkopf, welcher hieraufhin in die Maschine gezerrt wurde. Die Maschine wurde ausgeschaltet und sein Arbeitskollege versuchte den Bohrkopf zum Stillstand zu bringen. Hierbei zog er sich mehrere Verletzungen zu.

Nachdem weitere Arbeiter zur Hilfe eilten, konnte der Mann aus der Maschine befreit werden.
Seitens des Rettungsdienstes wurden sie nach der Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.