Überfall auf Raststätte – Mit Messer bewaffnet und gestohlenem Wagen geflüchtet

0

Bildquelle: dpa-Archiv

KEHRIG. Die Polizei ist weiter auf der Suche nach einem bewaffneten Räuber, der am Mittwochabend eine Rastanlage an der Autobahn 48 im Landkreis Mayen-Koblenz überfallen hat.

Auch mehrere Stunden nach dem Überfall gebe es keine neuen Erkenntnisse, sagte ein Polizeisprecher in der Nacht zu Donnerstag. Wie die Beamten bei der Suche vorgehen, werde aus polizeitaktischen Gründen nicht verraten.

Der Mann habe eine Kassiererin in der Raststätte Elztal nahe Kehrig in Fahrtrichtung Trier am Mittwochabend mit einem Messer bedroht und Bargeld gefordert, hieß es in einer Mitteilung vom Abend. Schließlich konnte der schätzungsweise 35 bis 40 Jahre alte Mann, der sich ein Tuch vor das Gesicht gebunden hatte, mit dem Geld entkommen. Er floh mit einem Auto, das zuvor gestohlen worden war.

Neben der Kassiererin sei mindestens ein weiterer Mensch am Tatort gewesen, teilte die Polizei mit. Ob dieser ein zweiter Mitarbeiter oder ein Kunde war, war unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.