Dreister Diebstahl an der Mosel – Erst aus Wohnung gelockt, dann ausgeraubt

0

Bildquelle: dpa-Archiv

ENKIRCH. Am Sonntagabend, 8. Oktober, kam es in Enkirch, zwischen 21:15 Uhr und 22:15 Uhr, zu einem dreisten Wohnungseinbruchdiebstahl, bei dem der Eigentümer eines Wohnhauses in der Straße „Am Späner Acker“ erst durch einen anonymen Anruf und unter einem falschen Vorwand von seinem Anwesen weggelockt worden war.

Während der Zeit der Abwesenheit des Mannes wurde dann durch einen bislang unbekannten Täter eine Scheibe der Terrassentür am Wohngebäude des Geschädigten zerstört, um an die Verriegelung der Balkontür zu gelangen. Der bzw. die Täter gelangten ins Haus und erbeuteten schließlich einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag. Auf Grund der Vorgehensweise dürfte der Einbruch nur wenige Minuten gedauert haben.

Zeugen, die zum fraglichen Zeitpunkt in Enkirch verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Zell zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.