Radfahrer nach Zusammenstoß mit Wildschwein in Not

0

Bildquelle: Lino Mirgeler / dpa-Archiv

KOBLENZ (dpa/lrs). Nach einem Wildschwein-Unfall im Stadtwald von Koblenz hat die Polizei einen verletzten Mountain-Bike-Fahrer mit Hilfe eines Hubschraubers aufgespürt.

Der Mann hatte sich über Notruf gemeldet, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Ein Wildschwein habe ihn umgerannt, sein Bein sei gebrochen.

Die Rettung gestaltete sich jedoch schwierig, da der Radfahrer nicht genau sagen konnte, wo er sich befand. Auch eine Handyortung schlug fehl, wie der Polizeisprecher erläuterte. Polizei und Feuerwehr fanden den Verletzten am Freitag schließlich mit Hilfe eines Hubschraubers und einer Wärmebildkamera.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.