Zahl der erwischten Raser durch neue Blitzer fast verdoppelt

27

Bildquelle: POlizei

TRIER/MAINZ (dpa/lrs). Mit Hilfe neuer Geräte hat sich die Zahl der geblitzten Verkehrssünder in Rheinland-Pfalz bis zum Sommer fast verdoppelt. Von Januar bis Ende August wurden insgesamt rund eine Million Fahrzeuge registriert, die zu schnell waren, wie das Innenministerium in Mainz am Freitag mitteilte.

Im gleichen Zeitraum 2016 blitzte es demnach in rund 500 000 Fällen. Der Grund für den Anstieg seien die neuen stationären und die teilmobilen Blitzer. Alleine auf der Autobahn A1 bei Wittlich wurden durch das Aufstellen eines „teilmobilen“ Blitzers neulich in kurzer Zeit 6500 Autofahrer erwischt, die zu schnell durch eine Baustelle auf der Autobahn fuhren.

Derzeit sind fünf feste Anlagen im Einsatz sowie sieben teilmobile, die noch in diesem Jahr auf zehn aufgestockt werden sollen. Dabei handelt es sich um Messanlagen in Anhängern. Sie könnten beispielsweise ein Wochenende lang an einem Ort stehen, ohne dass sich jemand darum kümmern müsse. Andere Blitzer hingegen seien an einem Ort nur einige Stunden lang. Die teilmobilen Geräte sind seit dem Frühjahr im Einsatz. Sie blitzen vor allem an Straßen außerorts. Mit ihrem Einsatz sei die Zahl der Unfälle durch zu hohes Tempo um rund zehn Prozent zurückgegangen, erklärte das Innenministerium.

Auch in der Region Trier wird die Zahl der Kontrollen in Zukunft noch steigen: Denn seit Ende September ist im Bereich des Polizeipräsidiums Trier ein weiterer teilmobiler Blitzer („Enforcement Trailer“) im Einsatz.

Die höhere Zahl an erwischten Temposündern macht sich auch bei den Bußgeldeinnahmen bemerkbar. Im vergangenen Jahr seien insgesamt rund 37 Millionen Euro gezahlt worden. Für das laufende Jahr werde mit Mehreinnahmen von fast 19 Millionen Euro und im kommenden Jahr mit rund 38 Millionen Euro mehr gerechnet. Das Geld fließt in den Landeshaushalt.

Links

27 KOMMENTARE

    • Frag am besten nach einem Extrablitzertermin für Dich, dann kann das Ordnungsamt zb vorm Gebäude extra für dich einen Blitzer aufstellen und du ziehst dir ein Muskelshirt und eine Sonnenbrille an und fährst eine Stunde lang immer mit erhöhter Geschwindigkeit dran vorbei. Wie wär das?

      • Peter ?! wie lustig , echter Scherzkeks. Finde es immer wieder amüsant wie du dich provozieren lässt. Vlt rase ich gar nicht , oder bin mit dem Fahrrad unterwegs.
        oder ich bin ein absoluter Vekehrsraudi ? tja Peter (chen) . mach dir mal paar Gedanken dazu, oder wir fahren mal einen raus …….

  1. Bin schon gespannt auf die Diskussion “ freie Fahrt für freie Bürger “ und 130km/h Mindestgeschwindigkeit in verkehrsberuhigten Zonen von der entsprechenden Klientel ( Ich mach mir meine STVO selber – Fraktion )

  2. Ist totaler Schwachsinn das durch die blitzer 10% weniger Unfälle passiert sein sollen. Die verursachen eher welche weil die Leute plötzlich voll auf die Bremse treten. Die würden besser mal an mehr Schulen und Kindergärten blitzen da fährt gefühlt jeder 2te zu schnell!!!

    • Aber das ist doch Sinn der Anhänger: Diese messen an den Starkfrequentierten Stellen ohne Personal. Somit wird das nun freie Personal an Kurz-Messstellen einsetzbar.
      In Trier wird ja bereits nachweislich, nach Übernahme von der Polizei, sehr viel mehr im Bereich von Schulen und Kindertagesstätten gemessen.
      Es geht ja auch nicht immer um Unfälle, sondern auch um Lärmschutz. Und Lärm macht erwiesenermaßen auch Krank.
      Wer der Meinung ist das mache Tempolimits unangebracht sind hat selbstverständlich das recht diese von der oberen Straßenverkehrsbehörde überprüfen zu lassen.
      Trier hat aber gezeigt, das der Trend bzw. die Vorschriften sich in den letzten Jahren so entwickelt haben das die Geschwindigkeitsbegrenzungen angehoben wurden, auch wenn die Straßen durch Ausbau enger wurden.

  3. Ist totaler Schwachsinn das durch die blitzer 10% weniger Unfälle passiert sein sollen. Die verursachen eher welche weil die Leute plötzlich voll auf die Bremse treten. Die würden besser mal an mehr Schulen und Kindergärten blitzen da fährt gefühlt jeder 2te zu schnell!!!

    • C.k. : Sie sollten mal die Standorte der Städt. Blitzer verfolgen. Besonders Vormittags wird hauptsächlich in der Nähe von Schulen und Kitas misst. Unfälle die durch Blitzer verursacht werden sind jetzt keine bekannt.
      Und wenn schon? Waren halt 2 Deppen unterwegs. Derjenige der zu schnell war und bremst und der dahinter der zu schnell war und zu niedrigen Abstand hatte.

  4. Wer vorausschauend fahren kann, muss nicht plötzlich auf die Bremse treten. Besser die Raser bezahlen, als alle Anderen mit.

  5. Jetzt sind also Leute die Bremsen an Unfällen schuld soso. Bei manchen fragt man sich echt wie die überhaupt die Führerscheinprüfung geschafft haben.

  6. Na hoffentlich erwischen sie die alle, es ist echt unverantwortlich wie die teilweise ohne Rücksicht überholen, erst neulich ist einer mim Affenzahn wieder an mir vorbei, es war auf der Landstrasse, da war zwar hundert aber jeder weiß das die Gefahr von Tieren auf der Strasse nicht unterschätzt werden darf, besonders in der Herbstzeit und meine angepassste Geschwindigkeit von 70 km/h war ihm wohl zu langsam und dann zeigte mir der **** auch noch den Stinkefinger. Mitdenken bei Rasern, totale Fehlanzeige!

    • Tempo 100 ist nicht 70 nur weil man an einen Hirsch denkt.
      Wer Angst hat oder Nachtblind ist, kann sich ja ein Taxi holen – gefährdet sich, die Tiere und vorallem seine Mitmenschen weniger.

      • Aha, ein Glück das Sie das nicht zu bestimmen haben, ist schon toll das Sie all denjenigen, die vorsichtig fahren und vielleicht nicht gerade die Tempobegrenzung ausnutzen, unterstellen das sie die Mitmenschen gefährden. Sind Ihnen wohl beim Rasen im Weg – Ich habe noch nie von einen Unfall wegen zu langsamen fahren gehört, aber Raserunfälle sind laufenden in den Medien. Ich würde mir an Ihrer Stelle Ihre Einstellung mal überdenken, Sie zeugt nicht gerade von dem notwendigem Verantwortungbewußtsein um am Strassenverkehr teilzunehmen.

        • Wenn auf der Landstraße 100 Km/h erlaubt, vertretbar und auch gefahren werden, dann hat das nichts mit Rasen zu tun. Rasen kann ich nur mit erhöhter Geschwindigkeit und wenn ich deutlich über dem Tempolimit liege. Wer zaghaft mit 70 Km/h auf der völlig freien und übersichtlichen Landstraße fährt und den fließenden Verkehr behindert, provoziert andere zum Überholen und erzeugt unnötige Risiken auch für sich selbst. Es passieren sehr wohl Unfälle durch langsames Fahren, doch wird in den Medien davon nicht berichtet. Man hat bereits in der Fahrschule gelernt, Limits einzuhalten aber auch natürlich auszuschöpfen. Man sollte sich als Schleicher dann überlegen, ob man noch dem aktuellen Verkehrsgeschehen gewachsen ist und gegebenenfalls mal seine Einstellung überdenken.

        • Och Piet, nehm am Leben Teil. Die Regeln sind vorhanden und wenn ich Tempo 100 in einer Tempo 100 Zone fahre, dann halte ich mich an die Regeln. SIE machen doch ihre eigenen Regeln mit ihrer „vorsicht“ indem sie unter dieser Begrenzung bleiben. Evtl sollten SIE mal schauen ob sie zum führen eines KFZ noch in der Lage sind (Sehtest, Nachtblind, Angstzustände, Reaktionsfähigkeit, Wahrnehmung der Umwelt) bevor sie andere Menschen verurteilen 😉

          • Richtig die Regeln sind vorhanden, wo steht das ich bei Tempo 100 nicht 80 fahren darf? Angepasste Geschwindigkeit ist hier das Stichwort – viel Spass mit Tempo 100 bei Nebel, Starkregen, Schneefall oder sonstigen Gefahrenzonen, ich hoffe nur das ich dann nicht in Ihrer Nähe bin. Im übrigen bin ich durchaus in der Lage ein KFZ zu führen. Ich bin nur nicht so mhm.. hirnlos, verbohrt, oder Stur zu sagen hier ist keine Begrenzung ich gebe ihm saures, egal was kommt und wenn da einer was langsamer ist, schubse ich ihn von der Bahn…

  7. Mit einem generellen Tempolimit auf Autobahnen sind die Automobilhersteller auch heran zu ziehen.
    Leistungsgrenze z.B 100 PS damit packt man locker 120 Km/h. Und Ende der Sportwagen und Coupe’s auch der SUV’s, für die Umwelt auch Top! Aber das will ja keiner, mindestens 200 PS das wollen viele ich auch und ich möchte auch auf Autobahnen schnell fahren dürfen! Nicht zu verwechseln mit rasen.

    • Und wie ziehe ich einen Wohnwagen/Anhänger mit 100PS?
      Wenn ich nicht schnell fahren möchte, dann fahre ich rechts oder auf der Landstraße, fertig.
      Zudem kann ich auch mit einem Opel Corsa 45PS auf Tempo 130 kommen – aber das ist laut wie Sau und frisst mehr Sprit als ein 170PS GTI.
      Oder ziehe nach Frankreich, da darf man mit tempo 90 rum tuckern – was eine Freude.

      • Gesehen an dem was auf deutschen Strassen und Autobahnen so abgeht finde ich das Fahren auf französichen Nationalstrassen und Autobahnen wesentlich entspannter, auch dort trifft man Raser, einige mit deutschem Kennzeichen aber erwischt werden ist teuer und da kann ich mir ein Grinsen nie verkneifen wenn ich sehe dass ein deutsches Kennzeichen von der französischen Polizei rausgewunken wurde.
        Mit 90 tuckert man auch nicht rum , man kommt auch ans Ziel und das auch nicht viel langsamer als wenn man den Bleifuss bemüht.
        Nicht zu vergessen dass es in Frankreich flächendeckend Radarkontrollen gibt .

      • Vielleicht ist mein angedeuteter Sarkasmus nicht ganz verstanden worden bzw. die Passage – Zitat „mindestens 200 PS das wollen viele ICH auch, und ICH möchte auch auf Autobahnen schnell fahren dürfen! Nicht zu verwechseln mit rasen.“
        Also Augen auf beim Lesen wie im Strassenverkehr.

    • Bsp. USA: Autobahnen. Kilometerweit Gradeaus. Extrem Hochmotorisierte Fahrzeuge. Und trotzdem fahren alle max. 120 KmH. Je nach Staat.

      • typisch deutsch , Schadenfreude . Genauso habe ich dich eingeschätzt .
        Er . der rast , auf ner Autobahn, bezahlt ,nicht du ! Also was regst dich denn so auf

  8. Manche Fahrer lernen es nie, es ist nicht eine Sache des Könnens, sondern der Intelligenz, meinetwegen können gern die Dummen zahlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.