Ruhige Nacht nach stürmischem Donnerstag

0

RLP. (dpa) Nachdem Sturmtief «Xavier» am Donnerstag über Teile Deutschlands hinweg gefegt ist, war die Nacht in Hessen und Rheinland-Pfalz weitgehend ruhig.

Die Windgeschwindigkeiten lagen dem Deutschen Wetterdienst zufolge zwischen 40 und 50 Kilometern pro Stunde. Nur in den Höhenlagen kam es noch vereinzelt zu Sturmböen. Hinzu kam lediglich «punktueller Regen». Für den Tag erwartet der Wetterdienst Wolken und mäßigen Wind. Die Luft kühlt nach dem Sturm allerdings merklich ab.

Von seiner stärksten Seite zeigte sich «Xavier» in Hessen und Rheinland-Pfalz am Donnerstagmittag. Wie der Wetterdienst mitteilte, wurden in Rheinland-Pfalz zwischenzeitlich orkanartige Böen von bis zu 107 Kilometern pro Stunde gemessen. Auch in Hessen erreichten die Böen Geschwindigkeiten von bis zu 90 Kilometer pro Stunde. Die Niederschläge fielen dabei verhältnismäßig gering aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.