Die kommenden Highlights am 7. Spieltag der Bundesliga

0

Bildquelle: pixabay

Es fühlt sich an, als wäre der Bundesligastart erst gestern gewesen, doch ein Blick auf die Tabelle zeigt, wir haben schon wieder 6 Spieltage hinter uns. Damit ist der Saisonstart wohl offiziell vorbei und der Weg für die Saisonmitte ist geebnet. Passend dazu erwarten uns einige spannende Partien am 7. Spieltag, die man als Fußballfan auf jeden Fall auf dem Radar haben sollte und die vielleicht den ein oder anderen wichtigen Schritt in die richtige oder falsche Richtung für einige Teams bereit hält.

Das Freitagsspiel als Anschlussmöglichkeit

Mit Schalke 04 und Bayer 04 Leverkusen eröffnen am Freitag zwei Mannschaften den Spieltag, die ein ähnliches Schicksal teilen. Beide gehörten in der noch nicht weit entfernten Vergangenheit zu den Spitzenteam des deutschen Fußballs und beide erlebten im letzten Jahr eine Katastrophensaison: Am Ende nur Platz 10 für die Schalker und 12 für Leverkusen. Eine weitere Gemeinsamkeit besteht wohl darin, dass beide Mannschaft diese blamable Leistung lieber der Vergangenheit zugehörig machen möchten und dieses Jahr zumindest wieder die internationalen Ränge anstreben. Der Freitag bietet eine optimale Gelegenheit für die Schalker, derzeit auf der 7, einen wichtigen Schritt in diese Richtung zu tätigen. Auch Bayer ist auf Rang 10 noch nicht zu weit abgeschlagen und wird mit ausreichend Motivation in diese spannende Partie starten.


Duell der Überflieger


Am Samstag treffen dann mit Borussia Dortmund und dem FC Augsburg wohl die zwei Überflieger der bisherigen Saison aufeinander. Der BVB präsentiert sich nicht nur an der Börse mit einer Topform und macht mit einer spielerischen Dominanz von sich Reden, die man die letzten Jahre so nur von den Bayern gesehen hat, während die Augsburger, die in der letzten Saison knapp dem Abstieg von der Schippe gesprungen sind, derzeit alle Erwartungen übertreffen. Doch trotz ihrer tollen Form ist klar, dass der Gastgeber, der derzeit auf Platz 5 der Tabelle hausiert, als klarer Underdog in die Partie geht. Zwar bleibt abzuwarten, wie der schlechteste Champions League Saisonstart aller Zeiten auf Seiten des BVB psychologisch zu Buche schlägt, es wäre aber eine Überraschung, wenn die bisher tadellose Form auf nationaler Ebene am Samstag gegen den FCA zu bröckeln beginnen würde, was auch so von Betway mit einer Quote von 1.45 für den BVB bestätigt wird . Uns erwartet aber mit Sicherheit eine schön anzuschauende Partie, auch hier würde alles andere stark überraschen.

Das Nordderby- Not gegen Elend?


Ach man, was soll man als Fußballfan der alten Schule noch zum Nordderby sagen? Lange schon sind die Tage vorbei, in denen es beim Duell zwischen Werder Bremen und dem HSV um die Kürung des besten Teams des Nordens ging. Seit geraumer Zeit geht es nun mehr um -wohl ebenso wichtige- zusätzliche Moralpunkte im Abstiegskampf. Immerhin sind beide norddeutschen Traditionsklubs mittlerweile routinierte Tabellenkellerkinder. Das überrascht uns vor allem immer wieder im Falle von Werder Bremen, bei denen man fast schon vermuten könnte, dass sie jede Hinrunde immer wieder aufs neue mit Absicht versauen, um dann ihre mittlerweile fast schon gesetzten Aufholjagden in der Rückrunde starten zu können. Aber auch der HSV vergißt nie, inmitten der vielerorts zu Belustigung führenden häufigen Trainerwechsel der letzten Jahre, für Überraschung zu sorgen, so auch die ersten zwei Spieltage dieser Saison, aus denen die Hamburger 6 Punkte holen konnten. Doch trotz des Umstandes, dass hier zwei Teams aus dem Tabellenkeller (15. und 17.) aufeinandertreffen, dürfte uns eine spannendes und hart umkämpftes Spiel mit bester Atmosphäre im Stadion erwarten. Immerhin sprechen wir immer noch vom DEM Nordderby- da kann man man auch mal über fehlende Anmut beim Fußball hinwegsehen, oder?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.