Schock im Hallenbad: Vierjähriger muss wiederbelebt werden

0
Ein Team des Rettungshelikopters Christoph 41 der DRF Luftrettung.

Bildquelle: Foto: F. Kraufmann/ (dpa) Archiv

ST.WENDEL. (dpa/lrs) Ein vierjähriger Junge ist nach einem Badeunfall im Hallenbad im saarländischen St. Wendel wiederbelebt worden.

Ein Mann fand das Kind am Dienstag leblos am Boden eines Beckens, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zusammen mit dem Bademeister begann der 37-jährige Helfer mit der Beatmung und einer Herzdruckmassage. Beim Eintreffen des Notarztes zeigte der Junge bereits wieder Lebenszeichen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Ohne den Ersthelfer «hätte das Kind wahrscheinlich nicht überlebt», betonte die Polizei. Sie geht derzeit von einem Unfall aus. «Hinweise auf Fremdeinwirkung gibt es nicht», sagte ein Polizeisprecher. Nun sollten noch Zeugen befragt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.