Autos angehalten – Verwirrter Mann auf Autobahn 64 unterwegs

0

Bildquelle: ADAC Pressecenter

Am frühen Dienstagmorgen, den 26.09.2017 gegen 00:45 Uhr melden mehrere Verkehrsteilnehmer eine männliche Person die etwa zwei Kilometer vor der Sauertalbrücke, auf der Richtungsfahrbahn Luxemburg der A64, herum laufen und Fahrzeuge anhalten würde. Weiterhin solle sich die Person übergeben haben.

Nachdem der 56-jährige Mann aus dem Kreis Viersen den zufällig in unmittelbarer Nähe befindlichen Streifenwagen erblickte, versuchte er zunächst zu flüchten. Im Straßengraben sowie auf der Fahrbahn konnten durch die Polizeibeamten ein Campingklapptisch, eine Plane sowie Nahrungsmittel und andere Haushaltsgegenstände aufgefunden werden, die der Mann aus seinem Fahrzeug (Wohnmobil) entfernt und im Umfeld verteilt hatte.

Da sich die Person in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde sie in ein Krankenhaus in Trier eingewiesen.

Personen, die durch das Verhalten des Mannes gefährdet worden sind, werden gebeten sich bei der Polizeiautobahnstation Schweich, Tel. 06502 / 9165-0, zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.