Schrecksekunde im Zug – Schüsse auf Regionalbahn

0

PFALZ. Wie die Polizei mitteilt, beschoss am gestrigen Abend, 20. September, ein bislang unbekannter Täter eine Regionalbahn und beschädigte dabei eines der Fenster.

Eine Reisende meldete dem Triebfahrzeugführer, dass etwas den Zug getroffen hätte und daher eine der Scheiben im hinteren Teil des Waggons gesprungen sei. Beamte der Bundespolizei stellten an der doppelverglasten Scheibe eine etwa zwei Zentimeter große Einschlagstelle fest. Die äußere Scheibe ist dadurch auf der gesamten Fläche gesplittert.

Der Sachschaden beträgt etwa 1.500 Euro. Mit was genau der Zug beschossen wurde, ist Teil der Ermittlungen. Die Bundespolizei bittet Zeugen sich zu melden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Bundespolizei Kaiserslautern (Tel. 0631/34073 – 0), oder über das Internet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.