Traurige Gewissheit – Großvater nach mutmaßlicher Enkel-Attacke gestorben

0
Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste ¸ben f¸r den Ernstfall. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Bildquelle: Foto: Patrick Seeger/dpa Archiv

LANDAU. (dpa/lrs) Ein 86-jähriger Mann aus Landau, der vermutlich von seinem Enkel attackiert wurde, ist seinen Verletzungen erlegen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Demnach starb der Mann am Tag zuvor im Krankenhaus. Er solle obduziert werden, um die genaue Todesursache zu klären. Der mutmaßliche Täter, der 21-jährige Enkel des Verstorbenen, befinde sich noch in einer psychiatrischen Klinik.

Gegen ihn bestehe weiterhin ein Unterbringungsbefehl wegen versuchten Mordes, sagte die Leitende Oberstaatsanwältin Angelika Möhlig. Mögliche Tathintergründe konnte Möhlig nicht nennen: «Da sind die Ermittlungen noch am Laufen.» Der 21-Jährige schweige bislang zu den Vorwürfen.

Er hatte in der Nacht auf den 9. September die Polizei gerufen und berichtet, sein Großvater liege tot in der Wohnung. Der Notarzt konnte den 86-Jährigen wiederbeleben. Der Enkel wurde in der Wohnung des Großvaters festgenommen und eingewiesen. Möglicherweise war er nach früheren Angaben der Staatsanwaltschaft vermindert schuldfähig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.