Erfolg für Trier beim Wettbewerb «Hauptstadt des Fairen Handels»

0

Bildquelle: Engagement Global

MAINZ/TRIER. Mainz und Trier haben beim Wettbewerb «Hauptstadt des Fairen Handels» in diesem Jahr den dritten und vierten Platz belegt.

Bei dem mit insgesamt 250.000 Euro ausgestatteten Preis werden Städte und Gemeinden ausgezeichnet, die durch kreative und pfiffige Projekte vor Ort den Fairen Handel unterstützen.

In diesem Jahr gab es 100 Bewerbungen mit rund 900 Projekten, wie die Stadt Mainz am Dienstag mitteilte. Den ersten Platz belegte Köln, gefolgt von Neumarkt in der Oberpfalz. Mainz teilt sich mit Dortmund den dritten Platz.

Der Veranstalter des Wettbewerbs, Engagement Global, wird nach eigenen Angaben von Bund, Ländern, Kommunen und Nichtregierungsorganisationen getragen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.