Inka-Ausstellung in Völklinger Hütte verlängert

0

Bildquelle: Oliver Dietze / dpa-Archiv

VÖLKLINGEN (dpa/lrs). Wegen hohen Besucherandrangs hat die Völklinger Hütte ihre Inka-Ausstellung bis zum Frühjahr verlängert. Statt am 26. November endet die Schau zur Kultur der Inka und ihrer Vorgänger-Kulturen erst am 8. April.

«Das riesige Besucherinteresse übertrifft bei weitem unsere Erwartungen», begründete Generaldirektor Meinrad Maria Grewenig am Montag in Völklingen die Entscheidung.

Bislang besuchten nach Angaben der Veranstalter mehr als 100 000 Menschen die Ausstellung «Inka – Gold. Macht. Gott.». Sie zeigt rund 220 Exponate zu der alten peruanischen Hochkultur und ihrem Aufeinandertreffen mit der europäischen Kultur des 16. Jahrhunderts. Der Kern-Bestand der Exponate stammt aus dem Larco Museum Peru, das die größte Privatsammlung altperuanischer Kunst weltweit besitzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.