Fahrer rast frontal in Gegenverkehr – 3 Schwerverletzte in der Eifel

0
Rettungshubschrauber Christoph 10 // Symbolfoto

METTERICH. Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der B 50 in Höhe der Ortslage von Metterich, im Bereich „Kuhberg“ ein schwerer Verkehrsunfall.

Der Fahrer eines Pkw geriet aus noch ungeklärter Ursache bei einer Kurvendurchfahrt, auf regennasser Fahrbahn, mit seinem Fahrzeug auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Es kam dadurch zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Wagen.

Infolge des Unfalls erlitten drei Personen schwere Verletzungen; eine Fahrzeuginsassin wurde mit schwersten Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in eine Trierer Klinik geflogen.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000€. Die B 50 war in dem Bereich für ca. 3 Stunden vollgesperrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.