Reißender Bach unterspült Straße und Haus in Trier-Pallien

0

TRIER-PALLIEN. Wie die Feuerwehr Trier mitteilte, kam es gestern Abend, am 13.09., gegen 22.37 Uhr zu einem grösseren Feuerwehr-Einsatz in Trier-Pallien.

Laut der Meldung der Pressestelle der Feuerwehr Trier wurde in dem Mühlenweg in Trier-Pallien ein Einsatz zur Absicherung einer Straße und eines Gebäudes notwendig. Der „Sirzenicher Bach“ der in unmittelbarer Nähe des Mühlenweges fließt, unterspülte in Folge der starken Regenfälle, und auch extremen Wettersituationen, sowohl Teile des Mühlenweges, wie auch ein ganzes Wohnhaus am Bach.

Die Straße „Mühlenweg“ wurde von den Einsatzkräften aufgrund der Gefahr bis auf weiteres gesperrt. Das unterspülte Wohnhaus im Mühlenweg ist ebenfalls vorläufig aus Sicherheitsgründen nicht mehr bewohnbar. Hier müssen erst Fachleute die Statik des Gebäudes prüfen und einschätzen.

Zum Einsatz kamen acht Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Trier.

INFO:

Verantwortlich für das extreme Wetter, waren in Pallien ein Mix aus Gewitter, Regen und Sturmböen, extrem gehäuft auf ein regionales Gebiet. Die Extreme brachten den Sirzenicher Bach zum Überlauf, und die Wassermassen suchen sich dann ihren Weg auch in vorher immer trockenen Bodenschichten, die dann dem Wasser ehrer schutzlos ausgeliefert sind. Dies führt auch zu einer der tückischsten Eigenschaften eines fließenden Gewässers: Dem Unterspülen des Grundes, um sich seinen Lauf zu suchen. Je nach Bodenschicht und Fließgeschwindigkeit kann eine solche „Harmonie „Jahrhunderte“ gut gehen, oder, eben, wie in diesem Falle, auch zu einer kleinen Katastrophe führen.

Überflutungen durch unwetterartige Regenfälle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.