Auf den X-ten Streit folgt die X-te Strafanzeige

0

Bildquelle: dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN. Die Streitereien eines bereits amtsbekannten Paares haben am Dienstag einmal mehr die Polizei auf den Plan gerufen. Am Abend musste die Streife gleich zweimal zu den beiden Streithähnen ausrücken.

Nachdem es sich beim ersten Einsatz lediglich um verbale Streitigkeiten handelte, hieß es bei der zweiten Alarmierung, dass Gegenstände durch die Wohnung fliegen würden. Auch diesmal konnten die Beamten ein hitziges Wortgefecht zwischen dem Paar feststellen.

Dem Mann wurde diesmal ein Platzverweis erteilt und die Ingewahrsamnahme angedroht, falls er sich nicht daran hält. Seine Partnerin erhielt bei der obligatorischen Überprüfung und Durchsuchung ihrer Sachen eine Strafanzeige – der Grund: In der Handtasche der 36-Jährigen wurden Drogen gefunden. Das Tütchen samt Inhalt – bei dem es sich um Marihuana handeln dürfte – wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Das gleiche „Schicksal“ ereilte den Mann ein paar Stunden später. Weil er sich nicht an den Platzverweis hielt, erneut an der Wohnung auftauchte und Streit suchte, wurde der 49-Jährige in Gewahrsam genommen. Bevor er in einer Zelle untergebracht wurde, gab es die obligatorische Durchsuchung seiner Sachen – dabei kam eine geringe Menge Marihuana zum Vorschein. Die Folge: eine Strafanzeige. Außerdem kommt auf den Mann eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Missachtung des Platzverweises zu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.