Wohnhausbrand mit Explosionsgefahr: Polizei evakuiert

0

Bildquelle: dpa-Archiv

ST. WENDEL (dpa/lrs). Wegen eines Wohnhausbrands mit Explosionsgefahr hat die Polizei am Dienstagmorgen im saarländischen St. Wendel mehrere Häuser evakuieren müssen.

Die beiden Bewohnerinnen des brennenden Gebäudes hätten sich selbst retten können, teilte die Polizei mit.

Die 53-jährige Frau und ihre 25 Jahre alte Tochter erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte das Haus bereits fast vollständig, berichtete die Polizei.

Ein Bewohner hatte den Angaben zufolge in dem Haus Explosivstoffe gelagert und dafür auch eine Berechtigung gehabt.

Die Ursache des Brandes in dem Wohngebiet war zunächst unklar. Von der Evakuierung waren nur wenige Menschen betroffen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.