20. Auflage von „Trier spielt“: Spiel, Spaß und ein paar Schauer

0
Beim Aktionsangebot des Technischen Hilfswerks bei „Trier spielt“ durften die Kleinen hoch hinaus.

Bildquelle: Martin Seng

TRIER. Die 20. Auflage des Festivals „Trier spielt“ bot den großen und kleinen Gästen in der Innenstadt jede Menge Spiel, Sport und Spaß. Obwohl die Veranstaltung der City-Initiative zuweilen von Regenschauern unterbrochen wurde, schreckte das die Leute, allen voran die Kinder, nicht ab.

Den zahlreichen Besuchern, in der Mehrzahl Familien, wurden am Samstag entlang der Fußgängerzone allerlei Attraktionen geboten: Das vielfältige Spielangebot reichte von einem lebensgroßen Schachfeld über eine Kistenrutsche bis hin zur Hüpfburg auf dem Viehmarkt. Dort wurde auch ein Sandkasten aufgeschüttet, in dem sich die Kinder mit Schaufeln und Förmchen austoben konnten.

Dazu bot das familienfreundliche Fest auch noch sportliche Programmpunkte, wie beispielsweise eine Kampfkunstdarbietung der Fechter des PST, einen Basketballkorb der Gladiators Trier und eine Torwand für Fuß- und Handballer. Auch das THW war auf dem Fest vertreten und sorgte mit einem Kistenturm, den die Kinder mit Sicherheitsgurten stapeln und hinaufklettern konnten, für Begeisterung.

Vor dem Stadtmuseum konnten die kleinen Gäste unter anderem Tüten und bunte Lampen basteln. Unter Beaufsichtigung durften die Kinder auch ihre eigenen Buttons gestalten und pressen und dazu noch allerlei Bilder malen, wie die sechsjährige Louisa Schneider, die freudig ihre Striche zog. Der achtjährige Lenn Hermesdorf hingegen legte eher weniger Wert auf das Malen, sondern war mehr vom Hammerschlagen angezogen und „wollte noch zu einem Glücksrad“.

Neben den zahlreichen Spielereien für Jung und Alt hatte auch die Krebsberatungsstelle Papillon ihren Stand neben dem Handwerkerbrunnen aufgeschlagen, um familiengerecht auf die Krankheit aufmerksam zu machen.

Musikalisch sorgte der Fanfarenzug Trier für Unterhaltung, der lautstark durch die Innenstadt zog und sich auch nicht vom gelegentlichen Regen beeindrucken ließ. Mit den vielfältigen Attraktionen für Groß und Klein war die 20. „Trier spielt“-Veranstaltung wieder einmal ein voller Erfolg. Natürlich besonders für die kleinen Besucher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.