Frau mit Fleischklopfer geschlagen: Mehrjährige Haft

0

Bildquelle: Angelika Warmuth / dpa-Archiv

TRIER/BERNKASTEL-KUES. Das Landgericht Trier hat heute einen 68-jährigen Mann aus Bernkastel-Kues wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit Bedrohung zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren und 6 Monaten verurteilt.

Der 68 Jahre alte, zuletzt im Landkreis Bernkastel-Kues wohnende Angeklagte hatte im stark alkoholisierten Zustand am 11.02.2017 seine Lebensgefährtin im Verlauf eines Streits zunächst gewürgt und dann mit einem Fleischklopfer in Tötungsabsicht auf den Kopf geschlagen.

Dabei soll er geschrien haben „Jetzt bring ich dich um“. Der Geschädigten gelang es die gemeinsame Wohnung zu verlassen, woraufhin der Angeklagte die Polizei verständigte.

Der Angeklagte war zur Tatzeit erheblich alkoholisiert. Er wies nach einer um 21.10 Uhr entnommenen Blutprobe eine Blutalkoholkonzentration von 2,03 Promille auf.

Der Angeklagte, der deutscher Staatsangehöriger ist, ist bereits mehrfach – auch einschlägig – vorbestraft. Er befand sich nach seiner vorläufigen Festnahme am Tattag seit dem 12.02.2017 ununterbrochen in Untersuchungshaft.

Das Gericht ordnete auch seine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.