Der Wolf ist zurück in Luxemburg

0

Bildquelle: dpa-Archiv

HOLZEM / GARNICH / LUXEMBURG.Jetzt ist es bestätigt: Das Tier, das im Juni auf einer Weide im luxemburgischen Holzem 8 Schafe gerissen hatte, war ein Wolf.

Wie die Naturverwaltung im Großherzogtum mitteilte, wurde anhand von DNA- Analysen ein Wolf zweifelsfrei nachgewiesen. Damit handelt es sich um den ersten offiziellen Wolfsnachweis in Luxemburg seit 124 Jahren.

Die DNS-Analysen, die vom deutschen Senckenberg-Institut in Gelnhausen durchgeführt wurden, hätten zudem ergeben, dass es sich um einen Wolf aus der Alpenpopulation handelt, die in den italienischen und französischen Alpen ihren Verbreitungsschwerpunkt hat.

Tiere aus dieser Wolfs-Population sind in den letzten Monaten auch in den Vogesen, in Lothringen und in Rheinland-Pfalz nachgewiesen worden.

Es sei aber nicht sicher, so die Regierung, ob sich das Tier noch in Luxemburg aufhält oder weitergewandert ist. Auch ob es sich um ein Einzeltier oder ein ganzes Rudel Wölfe im Großherzogtum handele, sei nicht bekannt. Für den geschädigten Schafszüchter ist die Analyse ein Seegen: Denn durch den eindeutigen Wolfsnachweis kann der Züchter aus Holzem zu 100 Prozent entschädigt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.