Bundespräsident Steinmeier übernimmt Schirmherrschaft für Karl-Marx-Ausstellung

0
Einstimmung. OB Wolfram Leibe, Staatssekretär Salvatore Barbaro, Rainer Auts, Geschäftsführer der Ausstellungsgesellschaft (v. l.), und viele weitere Kooperationspartner stehen für ein vielfältiges Karl-Marx-Jahr 2018 in Trier.

Bildquelle: Rathaus-Zeitung

TRIER. Am 5. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag des großen Gelehrten und Revolutionärs Karl Marx zum 200. Mal. Aus diesem Anlass wird in dessen Geburtsstadt Trier die große Landesausstellung KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN. WERK. ZEIT. (5. Mai bis 21. Oktober 2018) präsentiert. Erstmals widmet sich eine kulturhistorische Ausstellung Marx‘ Leben, seinen bedeutenden Werken und dem vielfältigen Wirken in seiner Zeit. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Schirmherrschaft für diese bedeutende Schau übernommen, wie das Bundespräsidialamt mitteilte.

Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, zeigte sich sehr erfreut über die Zusage: „Ich freue mich besonders, dass Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Schirmherrschaft für die Jubiläumsausstellung übernommen hat. Marx ist ein Kind Triers und stammt aus dem heutigen Rheinland-Pfalz. Seine Gedanken haben die Welt bewegt. Die Schirmherrschaft des Bundespräsidenten würdigt die herausragende Bedeutung dieses wichtigen Philosophen und Sozialtheoretikers.“

Die große Landesausstellung KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN. WERK. ZEIT. wird getragen vom Land Rheinland-Pfalz und der Stadt Trier und in zwei Trierer Museen zu sehen sein, dem Rheinischen Landesmuseum Trier und dem Stadtmuseum Simeonstift Trier. Die Ausstellung wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.