Heftige Kettenreaktion mit vier verunfallten Autos – Verursacher flüchtet

3

Bildquelle: Holger Hollemann / dpa-Archiv

KOBLENZ. Ein Autofahrer hat auf der Autobahn 3 einen Unfall mit vier beschädigten Autos ausgelöst, weil er mit zu wenig Abstand die Spuren wechselte. Anschließend floh er vom Unfallort, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte.

Der Unfallverursacher wechselte nach Angaben der Polizei knapp vor drei Autos vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Beim Versuch, dem Auto auszuweichen, verlor der erste Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen, der über die Autobahn schleuderte und mehrmals gegen die linke Leitplanke schlug. Das zweite nachfolgende Auto kollidierte mit dem abgerissenen Vorderrad des ersten Wagens und blieb auf dem Seitenstreifen stehen. Das dritte Fahrzeug wurde durch umherfliegende Autoteile beschädigt.

Wenig später übersah ein Autofahrer die Unfallstelle. Sein Wagen krachte in das auf dem Seitenstreifen stehende Auto. Der Fahrer des vierten Wagens verletzte sich dabei leicht. Konkrete Hinweise zum Unfallverursacher waren zunächst nicht bekannt.

3 KOMMENTARE

  1. Ja aber hallo , die gehören in die Hölle ^^^^^ Ich habe in allen meinen Fahrzeugen Dash Cams und möchte nicht mehr ohne fahren. Die Weigerung Dash Cams als Beweismittel zuzulassen verstehe ich nicht , aber das ist wohl typisch deutsche Bürokratie , ich hoffe dass sich ein Betroffener bis vor das oberste Gericht klagt damit Aufnahmen uneingeschränkt zugelassen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.