BOMBE in Ehrang – EVAKUIERUNG DER BEVÖLKERUNG!

0

TRIER-EHRANG. Bei Bauarbeiten wurde am Freitag um circa 12 Uhr auf Höhe der Heinestraße 6 in Trier-Ehrang eine amerikanische Zwei-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die Fliegerbombe wird bis zu ihrer Entschärfung von der Polizei bewacht, von ihr geht keine unmittelbare Gefahr aus.

Die Entschärfung des Blindgängers ist für Sonntagmorgen, 27. August, geplant. Alle Bewohner in einem Umkreis von 300 Metern um den Fundort müssen ihre Wohnungen am Sonntag bis spätestens 9 Uhr verlassen. Die Stadt geht nach einem Abgleich mit dem Melderegister von circa 800 Personen aus. Alle Betroffenen werden über die Medien und über Flugblätter informiert. Für Personen, die nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen können oder keinen ausgedehnten Ausflug unternehmen möchten, steht im Friedrich-Spee-Gymnasium, Mäusheckerweg 1, ab 8 Uhr morgens eine Notunterkunft bereit.

Die Bahnlinien Trier-Wittlich-Koblenz und Trier-Gerolstein-Köln werden im betroffenen Bereich für die Dauer der Entschärfung ebenfalls gesperrt.

Der Kampfmittelräumdienst fängt mit der Entschärfung an, sobald er von den Einsatzkräften die Meldung erhält, dass die betroffene Zone evakuiert ist. Dies wird voraussichtlich gegen 10 Uhr sei. Die Experten gehen davon aus, dass die Entschärfung etwa eine halbe Stunde Zeit benötigt. Sobald der Kampfmittelräumdienst Entwarnung gibt, können die Anwohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Die Stadt bittet alle Anwohner um Verständnis.

Die Liste der von der Evakuierung betroffenen Straßen und Hausnummern :

Breitenbachstraße: komplett
Lindenplatz: komplett
Heinestraße: komplett
Mittelplatz: komplett
Drosselweg: komplett
Schulstraße: 1-19 ungerade, 2-16 gerade
Ehrangerstraße: 137-174 und 70-28
Mosaikstraße: komplett
Tonstraße: komplett
Eduard-Beckingstraße: 4 und 6
Auf dem Adler: 19+25+31+33

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.